Malerische Gestaltung des Pausenraumes 020 – ein Projekt zweier Kunstkurse der EF

Der Raum 020, ausgestattet mit Tischen, Stühlen, zwei Kickern und einer kleinen Bühne, dient als Pausen- und Arbeitsraum für die Oberstufe. Er wirkte, laut Schüleraussagen, langweilig und trostlos. „Wir fühlten uns unbehaglich in diesem Raum.“ Daher entstand die Idee diesen Raum neu zu gestalten.

Ausgehend von zwei Adjektiven, welche die Schülerinnen und Schüler mit dem Raum verbinden und jeweils im Kontrast zueinander stehen, begann die Arbeit am Konzept. In Partnerarbeit entwarfen sie abstrakte Formen und verschiedene Farbvariationen. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten Ideen, verwarfen und begannen von vorne. Die kreative Zusammenarbeit mit den jeweiligen Partnern förderte die Fantasie. Der gegebene Freiraum, innerhalb der Aufgabenstellung,  bewirkte eine positive Stimmung während der Arbeitszeiten und stärkte die Motivation.

Im nächsten Schritt, nach der Konzeptentwicklung, folgte das Übertragen der Idee auf große Holzplatten. Das Arbeiten mit ungewohnten Materialien warf manchmal Schwierigkeiten auf, die die Schülerinnen und Schüler jedoch mit wochenlanger Arbeit, viel Schweiß und Tränen  bewältigten. Das Ergebnis ist beeindruckend und alle Beteiligten waren und sind nach der Hängung der Platten begeistert von dem Ergebnis. „Wir konnten dem Raum zu neuem Leben erwecken.“

Angeleitet wurde dieses Projekt von Frau Wackermann.

Copyright 2011 Malerische Gestaltung des Pausenraumes 020 – ein Projekt zweier Kunstkurse der EF. All Rights Reserved.
Joomla theme